Der Vorstand

Leuterod / Rheinland-Pfalz
Telefon: +49 163 7777666
E-Mail


Martina Braun, Präsidentin

STECKBRIEF

Fürth / Bayern
Telefon: +49 170 5657594
E-Mail


Jana Richter, Vize Präsidentin

STECKBRIEF

Wehretal / Hessen
Telefon: +49 170 5657594
E-Mail


Antonia Kurzrock, Geschäftsführerin

STECKBRIEF

Felsberg / Hessen
Telefon: +49 152 03287517


Kirsten Bär, Stellv. Geschäftsführerin

STECKBRIEF

Dornburg / Hessen
Telefon: +49 160 5503521
E-Mail


Joanna Rohwer, Sportwartin

STECKBRIEF

Wolfratshausen / Bayern
Telefon: +49 1520 8770523
E-Mail


Manuela Monn, Pressestelle

STECKBRIEF

Der Verein

Die NSBA Germany e.V. wurde am 16. Februar 1997 in Schmallenberg/Sauerland gegründet. Zum ersten Präsidenten wurde Hans-Gerd Van Beusichem gewählt. Kurz darauf wurden u.a. vom Mitinitiator Hubertus Jagfeld auf der im gleichen Jahr stattfindenden Equitana in Essen die ersten Vereinsmitglieder von der Idee überzeugt und gewonnen.

Nach Hans-Gerd Van Beusichem, Rainer Kreutzmann, Timo Antweiler, Erich Jeran und Peer Kraack, liegt der Vorsitz seit dem Jahr 2014 in den Händen von Martina Braun.

Gründungsmitglieder und Vorstand im Feb. 1997, v.l.n.r. Hans-Gerd Van Beusichem (Präsident), Christel Jagfeld (stellv. Geschäftsführerin), Hubertus Jagfeld, Susanne Murkovic (Jugendwartin), Klaus Wichtmann (Geschäftsführer), Marie-Paul Majerus (Schriftführer), Rainer Kreutzmann (Vizepräsident), Dorothea Kreutzmann

Die Geschäftsstelle wird seit Januar 2004 erfolgreich von Antonia Kurzrock geführt.

Das Ziel des Vereins besteht in der Förderung der Disziplinen Western Pleasure und Hunter Under Saddle bei den drei Westernpferderassen in Deutschland. Im Jahr 2000 wurden zusätzlich Longe Line Klassen aufgenommen. Die NSBA Germany war zu diesem Zeitpunkt der erste europäische Anbieter dieser Klasse. Es folgten Belgien und später z.B. auch die PHCG.

Die NSBA Germany bietet dazu ein attraktives Zuchtförderprogramm ( NSBA Futurity ) sowie verschiedene Turnierklassen auf den größten Shows in Europa. Die Prüfungen sind u.a. fester Bestandteil der alljährlichen „Q“ in Aachen sowie der Bavarian Summer-Show in der Ostbayernhalle (Kreuth/Rieden). Gerade die NSBA-Shows sind bekannt für hochwertige Sachpreise und Preisgelder. Abgerundet – und dadurch auch für die Reiter ein besonderes Erlebnis – werden die Shows meist durch eine besonders stimmungsvolle & musikalische Umsetzung, wobei die einzelnen Pferd-Reiter-Kombinationen vorgestellt werden. Somit ein Highlight für jeden!

Unsere NSBA-Klassen sind offen für Pferde der Rassen: American Quarter Horse, American Paint Horse und Appaloosa.

Der Verband umfasst derzeit ca. 300 Mitglieder, überwiegend aus dem Amateur Bereich. Als Verbandsorgan erfahren Sie aus dem bekannten Quarter-Horse-Journal immer die relevanten Neuigkeiten oder verschiedene Beiträge aus unserem Umfeld.

Wir freuen uns, einen Beitrag zum fairen Umgang mit unseren tollen Pferden und der Weiterentwicklung im europäischen Westernreitsport leisten zu können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Der Vorstand steht Ihnen für jede Anfrage zur Verfügung.

Ihre NSBA-Germany e.V.

HALL OF FAME

Die NSBA Germany e.V. hat Anfang des Jahres 2005 die “Hall of Fame” ins Leben gerufen, um Persönlichkeiten und Pferde zu ehren, welche sich um den Sport verdient gemacht haben.
Geehrt wurden mit dem Titel “Member Hall of Fame NSBA Germany” erstmals:

Hans-Gerd Van Beusichem
Jochen Carthaus

Leading Sire
“With Technique“

DIE KLASSEN

Bei unseren Longe-Line-Klassen, die wir seit dem Jahr 2000 ebenfalls anbieten, können zwei- und dreijährige Pferde vorgestellt werden.

Eine Prüfung gliedert sich vom Ablauf grundsätzlich in 2 Teile und vorab muss ein Vorsteller entscheiden, ob er sein Pferd als Pleasure- oder Hunterprospect vorstellt und sich dementsprechend kleiden.

Zunächst werden die Pferde wie in einer Halter-Prüfung aufgestellt und die Richter bewerten das Exterieur des Pferdes.

Im Weiteren werden die Pferde nacheinander an der Longe vorgestellt. Hierzu hat der Vorsteller insgesamt 90 Sekunden Zeit auf beiden Händen alle 3 Grundgangarten zu präsentieren.

Der Zweck einer Longe-Line-Klasse besteht darin, zu zeigen, dass das Pferd die Bewegung, die Art, den Ausdruck, die Haltung und das Befinden hat, um später unter dem Sattel konkurrenzfähig zu sein. Da es sich um junge Pferde handelt, wird nicht erwartet, dass sie das Verhalten oder die Qualität eines fertigen Showpferdes demonstrieren, sondern nur die Leistung, die für eine angemessene Präsentation vor dem Richter erforderlich ist.

Bei der Western Pleasure geht es vor allem darum, ein möglichst gut ausgebildetes Pferd mit taktklaren Gängen zu präsentieren. Innerhalb einer Gruppenprüfung werden die drei Grundgangarten Walk, Jog und Lope sowie die vorgeschriebene Trabverstärkung gezeigt.

Es soll der Eindruck entstehen, dass es ein Vergnügen ist, dieses Pferd zu reiten. Deshalb wird in den Prüfungen auch ausschließlich die Leistung, der Zustand sowie das Gebäude des Pferdes bewertet. Der Reiter hingegen wird nicht beurteilt, wobei sein korrekter Sitz oder feine Hilfengebung immer zum positiven Gesamtbild beitragen. Allgemein geht es um die richtige Technik und optimale Präsentation.

Im Gegensatz zur Western Pleasure werden die Pferde im kompletten Englisch-Outfit vorgestellt. Das äußere Erscheinungsbild ist also zu vergleichen mit dem bei einer englischen Jagd, daher der Name „Hunter“.

Es werden die drei Grundgangarten Walk, Trot und Canter, allerdings in erhöhtem Tempo, geritten und der Ablauf einer Prüfung ist dem der Western Pleasure sehr ähnlich.

Im Gegensatz zur englischen Reitweise wird jedoch mit einem deutlich loseren Zügel geritten wodurch auch die Oberlinie des Pferdes relativ gerade ist. Der Hals wölbt sich also nicht wie bei der Dressur. Die Gangarten sind weniger raumgreifend und die Knieaktion ist reduziert.

Sponsoren

Für die Unterstützung nachfolgender Sponsoren bedanken wir uns im Namen des Vorstandes recht herzlich. Ohne diesen Support wären unsere Shows nicht das, was sie sind.

Partner

An dieser Stelle möchten wir uns bei den unten genannten Partnern für die zum Teil langjähre treue Unterstützung herzlich bedanken. Ohne das Engagement der ganzen Teams wären die tollen Shows nicht möglich, die vielen besonderen Momente wären nicht festgehalten und niemand hätte etwas zum nachlesen und informieren. Danke!

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit…:

NSBA BILDARCHIV